Begriff "Krippe"

 Entstehung der Krippe

 Anschaffung einer Krippe
 Die erste Hauskrippe
 Häusliche Weihnachtskrippen
 Heilige Drei Könige
 Anbetung der Hl. Drei Könige
 
 St. Oswald Krippe
 Barockkrippe
 Moroderkrippe
 Bauernkrippe
 Salzburger Krippe
 Romanische Krippe
 Morgenlandkrippe
 
 
 Startseite

 








 

Design: MicroWeb Internetdienste
Promotion: MWeb Internetmarketing

KRIPPENINFO.COM
die Informationsseite zu holzgeschnitzte Krippen, Krippenfiguren und Weihnachtskrippen


                                                   Die Heiligen Drei Könige

Die Huldigung der Weisen aus dem Morgenland

Der im barocken Stil entworfene „prunkvolle Königszug“ erweitert das vielfältige Angebot an feinst von Hand gearbeiteten und liebevoll bemalten Krippenfiguren.
In der Krippe erscheinen die Könige aus dem dunklen Hintergrund, als ob sie es kaum erwarten könnten, das lang gesuchte, geheimnisvolle Kindlein kennen zu lernen.

Oft stehen diese Figuren reitend schon während der Geburtsnacht in der Nähe des Stalles.
Die Huldigung der Magier gehört spätestens auf den dreizehnten Tag nach der Heiligen Nacht. Jetzt müssen die anbetenden Hirten weichen sie kehren meist auf ihr Feld zurück.
Elefant
Die drei Könige treten in den Stall: der greise Melchior in der Mitte mit Gold als Symbol für Macht und Reichtum; der dunkelhäutige Caspar rechts mit Myrrhe als Zeichen der Andacht und Passion und Balthasar links mit Weihrauch als Ausdruck für Gottesnähe und Menschlichkeit..
Durch den Auftritt der Könige kommt in das stille Bild der Krippe
drängendes Leben, der Zauber von Fremde und Reichtum breitet sich aus, Rosse mit Reiter, ein geheimnisvolles Trampeltier und ein exotischer Elefant mit Ihren edlen Reitern gehüllt in glänzende Stoffe und edle Metalle mit leuchtenden Farben. 

Abbildung "Krippenstall St. Oswald Krippe" - "Krippenfigur Elefant"